Eine kurze Geschichte des Verlags Christian Unity Press

Den Ursprung hat die deutsche Schriftenmission der Gemeinde Gottes in den letzten Jahren des 19. Jahrhunderts. Hier war sie ein Zweig des englischen Werkes. Die Arbeit wurde damals unter dem Namen Gospel Trumpet Company mit der Zentrale in Grand Junction, Michigan durchgeführt. In der Druckerei der Gospel Trumpet Company wurden auch deutschen Schriften hergestellt, und im Januar 1895 erschien zum ersten Mal die Evangeliums Posaune. In den darauf folgenden Jahren wurde die Druckerei zweimal verlegt, 1898 zuerst nach Moundsville, West Virginia und 1906 nach Anderson, Indiana.

Über viele Jahre hatte der Verlag Gospel Trumpet Company eine deutschsprachige Abteilung und gab viele Schriften in deutscher Sprache heraus. Doch während des ersten Weltkrieges sahen die deutschen Prediger die Notwendigkeit, dem deutsche Werk durch einen selbständigen Verlag eine größere Hilfe zu sein. Nach vielen Beratungen und Entscheidungen wurde am 20. November 1920 der deutsche Verlag unter dem Namen Christian Unity Press in Anderson gegründet. Mit der Eigenständigkeit stieg auch die Verantwortung. Es sollte doch nicht das Werk einiger Personen sein, sondern den deutschen Gemeinden und über alles dem Herrn gehören.

Hier wurde nicht nur die Evangeliums Posaune regelmäßig gedruckt, sondern auch viele Traktate, Liederbücher und verschiedene Lehrbücher. Später wurde für einige Jahre ein Kinderblatt herausgegeben und auch Lektionshefte für Sonntagsschulen.

Im Jahre 1927 wurde bei einer Sitzung der Predigerschaft und der Verwaltung der Christian Unity Press ein Umzug des deutschen Verlages erwogen. Es wurde ein mehr zentral gelegener Ort für die Druckerei gesucht. Nebraska schien in der Mitte Amerikas und für die deutschen Gemeinden zentral zu liegen. Nach einigem Suchen wurde ein Grundstück in York, Nebraska gefunden. Im September 1928 wurde der Umzug von Anderson nach York durchgeführt. In York wurde die  Druckerei und ein Gebäude für regelmäßige Versammlungen gebaut. Lange Zeit wurde auf diesem Gelände die jährliche Hauptlagerversammlung der deutschen Gemeinden abgehalten.

Im Laufe der Zeit wurden manche Veränderungen und Erweiterungen erforderlich. So wurden in den sechziger Jahren einige  Wohnhäuser für die Mitarbeiter sowie ein neues Druckereigebäude errichtet.

Die stetige Nachfrage nach deutschsprachiger Literatur der Gemeinde Gottes hat bis heute nicht nachgelassen. Aus verschiedenen Erdteilen und deutschsprachigen Ländern kommen fortwährend Anfragen nach Schriften, Büchern, Liederbüchern und Traktaten. Der Verlag versucht den vielen Anfragen nachzukommen.

In den letzten Jahren wurde das Arbeitsfeld um die Herausgabe einiger englischsprachigen Schriften erweitert. So wird jetzt auch die Zeitschrift Foundation of Faith (Grundlage des Glaubens) herausgegeben. Es ist ein englisches Blatt, das dem deutschen Missionsboten ähnlich ist. Darüber hinaus werden regelmäßig auch verschiedene Traktate gedruckt. Im Jahr 2008 durften wir das neue englische Liederbuch Worship Hymnal of the Church of God (Liederbuch für die Gottesdienste der Gemeinde Gottes) in York herstellen.

Der Verlag Christian Unity Press dient auch in Zukunft in vielfältigen Aufgaben dem Werk der Gemeinde Gottes in Nordamerika und der Welt.

„Gehet hin in alle Welt und predigt das Evangelium aller Kreatur.“ Markus 16, 15b